leitbild pacovis

Visual pacovis

Abseits vom gewohnten Alltag Kontakte knüpfen, erzählen, diskutieren, fragen und lachen: In einem Gruppenaufenthalt erleben schwer pflegebedürftige MS-Betroffene wieder einmal abwechslungsreiche Momente und erhalten neue Impulse für ihr oftmals monotones Alltagsleben. Für kurze Zeit erleben sie eine Normalität, wie sie für gesunde Menschen selbstverständlich ist. Die Gruppenaufenthalte bieten den Betroffenen und ihren pflegenden Angehörigen Zeit zum Kräfte tanken.
Solche Verschnaufpausen und der Abstand zum Alltag schaffen grundlegende Ressourcen für beide Seiten. Die Pflege von Schwerbetroffenen zu Hause fordert viel, deshalb brauchen auch Angehörige Erholungsphasen. Gruppenaufenthalte steigern die Lebensqualität auf beiden Seiten.

Gruppenerlebnis
Die Gruppenaufenthalte der MS-Gesellschaft finden jährlich von April bis Oktober statt. Ein Aufenthalt dauert zwei oder drei Wochen und wird in Kliniken oder Erholungszentren mit entsprechender Infrastruktur durchgeführt. In einer Gruppe werden maximal 12 MS betroffene Gäste durch 20 Freiwillige und zwei dipl. Pflegefachpersonen betreut.

Aktivitäten und Naturerlebnis
Es wird ein vielfältiges Ausflugsprogramm für die ganze Gruppe organisiert. Die Aktivitäten werden mit der Gruppe individuell abgesprochen und dem gesundheitlichen Zustand und den Bedürfnissen der MS-Betroffenen angepasst. Nebst Besichtigungen regionaler Sehenswürdigkeiten oder Einkaufsbummel werden auch Stunden mit Picknicks und Waldspaziergängen an der frischen Luft besonders geschätzt.

Pflege und Betreuung
Die MS-Gesellschaft hat die Zulassung als Spitex-Organisation. Je zwei diplomierte Pflegefachpersonen leiten einen Gruppenaufenthalt. Die professionelle Grund- und Behandlungspflege ist sichergestellt. Die Gäste werden von je einer freiwilligen Person betreut. Die Freiwilligen betreuen und pflegen den ihnen zugeteilten Gast unter Anleitung während 10 bis 14 Tagen. Die medizinische Betreuung wird von Ärzten der entsprechenden Region abgedeckt.

Weitere Informationen unter: www.multiplesklerose.ch

footerpacovis